UNI EN ISO 14120 CRASH-TEST

UNI EN ISO 14120 CRASH-TEST

UNI EN ISO 14120 Crash test  
Metodi di prova applicati ai prodotti Access marcati ISO 14120


Auf die Access-Produkte mit der Kennzeichnung ISO 14120 angewendete Testverfahren
Die Abtrennung hat typischerweise zwei Funktionen: vermeiden, dass Personen in den Gefahrenbereich gelangen können, und verhindern, dass Bauteile, Flüssigkeiten, Dämpfe usw., die in der Maschine erzeugt werden, ausgeworfen werden können.
Zur Zertifizierung der Eignung der Abtrennung nach Norm ISO 14120 sowie ihre Nutzung bei Vorhandensein des Risikos des Zugangs von außen zum Gefahrenbereich oder umgekehrt des Auswurfs nach außen müssen Belastungstests mit den im Folgenden angegebenen Verfahren durchgeführt werden.
 
Widerstand der Schutzvorrichtungen gegen externe Stöße auf den Gefahrenbereich (Anlage d2)
Die Basiswerte für die Überprüfung des Widerstands der Abtrennungen simulieren einen menschlichen Körper mit einem Gesamtgewicht von mindestens 90 kg, der bewusstlos gegen die Abtrennung/Schutzvorrichtung stößt, die den Gefahrenbereich schützt. Die Geschwindigkeit des Mustergewichts muss auf mindestens 1,6 m/s eingestellt werden, die Aufprallenergie folglich auf E = 115 J; für den Test wird das Pendelverfahren mit der Installation verwendet, die auf Abbildung 1 wiedergegeben wird.
 
 



Widerstand der Abtrennungen Auswurf aus dem Gefahrenbereich (Anlage d3)
 
Die Aufprallenergien des Tests sind gemäß der folgenden Formeln von der Maschine selbst abhängig:
• E = ½ m × V² (C.1), wobei E die Energie [J] oder [Nm] ist; m ist die Masse des Projektils [kg]; V ist die Geschwindigkeit des Projektils [m/s].
 
oder:

• E = m × g × h (C.2), wobei m die Masse des Projektils [90 kg] ist; g ist 9,81 m/s² (Konstante); h ist die Fallhöhe der Masse [m].

Die Energie wird kurz vor dem Aufprall berechnet und konventionell in Joule angegeben, als Resultat der max. Masse des Körpers, der wie auf Abbildung 1 gezeigt aufprallt. Die Schutz ist geeignet und somit CE auch im Fall.

   

Die Schutzvorrichtungen von Access weisen gesicherte Schrauben 14120 auf, die alle Tests bestanden haben und die einem Aufprall 
von bis zu 2.500 Joule sowohl von innen, als auch von außen des Gefahrenbereiches standhalten können.
 
 
Optionale Testverfahren nach Vorgabe des Kunden
 
Widerstand der Schutzvorrichtungen gegen externe Stöße auf den Gefahrenbereich - Projektile - 
Der Zweck dieses Tests ist die Simulation der Gefahr, die auftritt, wenn Maschinenteile oder Werkstücke ausgeworfen werden. Er zeigt den Widerstand des Schutzmaterials gegen die Penetration von Bauteilen, die von der Maschine ausgeworfen werden.
Dieses Verfahren wird auf Maschinen mit rotierenden Bauteilen bis zur folgenden Geschwindigkeit angewendet:
 
Vc = B × π × n (C.3), wobei Vc ist die Tangentialgeschwindigkeit [m/s] ist; B ist der max. Durchmesser des rotierenden Elements [m]; n ist die Rotationsgeschwindigkeit [s-1].
 
Dieses Verfahren kann auch für Maschinen mit vergleichbaren Gefahrensituationen verwendet werden. 
Die Testvorrichtung umfasst ein Projektil, eine Vorrichtung zur Beschleunigung des Projektils auf die erforderliche Aufprallgeschwindigkeit (z. B. einer Druckluftkanone) und eine Auflage für das Muster. 

Die Projektile werden sowohl hinsichtlich der Form, als auch hinsichtlich der mechanischen Eigenschaften und der Schussgeschwindigkeit definiert.




- Reaktionswiderstand R = 560 N /mm² und 690 N/ mm²
- Verwindung R 0,2 ≥ 330 N/mm²
- Bruchlängung A = 20 %





Die Schutzvorrichtung ist geeignet auf Grundlage der Annahmekriterien, die in einer entsprechenden Tabelle angegebenen werden, die auch die Möglichkeit vorsieht, permanente Verformungen zu akzeptieren, falls es nicht zur Penetration des ausgeworfenen Körpers oder zum vollständigen Bruch der Halterungen kommt.

Wollen Sie eine Beratung?
Kontaktiere uns SOFORT online Kostenlos


Access s.r.l.

GESCHÄFTSSITZ
Via Provinciale 56, n. 56
23878 Verderio (LC)

ERZEUGUNG
via San Francesco d'Assisi, n. 16
23899 Robbiate (Lc)

Kontaktieren Sie Uns

Tel. +39 039 9515951
Fax +39 039 513257

MwSt 05718410961
info@accessafe.eu
Cookie policy | Privacy policy

Anmeldung für Newsletter

Reservierter Bereich


ANMELDEN | PASSWORD MERKEN