UNI EN ISO 14119 - FAULT MASKING

UNI EN ISO 14119 - FAULT MASKING

„Mit trennenden Schutzeinrichtungen verbundene Verriegelungsvorrichtungen“
 
Nach einer kurzen Übergangszeit ab 1. Mai 2015 wurde die ehemalige Richtlinie EN 1088 definitiv durch die Richtlinie UNI EN ISO 14119 ersetzt, die mit der  Maschinenrichtlinie harmonisiert ist.
Die Inhalte und Neuheiten sind den speziellen detaillierten Erklärungen zu entnehmen, während hier auf das Konzept „Fault Masking“ eingegangen werden soll, ein potentiell kritisches Ereignis, dass die Sicherheit der Anlage gefährden kann.
Die logischen Verbindungen der Verriegelungseinrichtungen erfolgen über in Serie geschaltete Öffnerkontakte und parallel geschaltete Schließerkontakte; bei einer Serienschaltung kann der Defekt eines einzelnen Elements wahrscheinlich durch die mit dem gleichen Steuersystem in Serie geschalteten Geräte verdeckt werden.



Ein gering beanspruchter Öffnerkontakt, der sich verklebt und nicht mehr öffnen kann, kann beispielsweise in Umgebungen mit Feuchtigkeit recht häufig vorkommen.
Falls die verbundene Schutzeinrichtung geöffnet wird, löst das Steuer-Relais die Sperre der Maschine im geschützten Bereich aus; nun versucht der Bediener vermutlich, die Schutzeinrichtung wieder zu schließen und vergeblich ein Reset für den Neustart durchzuführen, da das Fehlersignal vom Steuersystem registriert wurde; vermutlich versucht er, die anderen Kontakte zu überprüfen und durch das Öffnen des ersten Kontakts täuscht der das Relais, welches das Öffnen der ordnungsgemäß funktionierenden Kontakte der in Serie geschalteten Verbindung erkennt und daher den Sicherheitsstatus wiederherstellt und die Anlage startet.
 
Der Bediener unterliegt somit einer Täuschung, während das Sicherheitssystem einen nicht identifizierten Defekt verzeichnet, der die Sicherheitsfunktion beeinträchtigt und beim nächsten Start das Risiko erhöht.
Wenn eine Veränderung der Schaltlogik ganz unmöglich ist, ist es eine bewährte Praxis, stattdessen in die Gebrauchsanleitung einen manuellen Überprüfungszyklus einzufügen, der regelmäßig monatlich für den Leistungslevel D oder jährlich für den Leistungslevel E auszuführen ist.
Wollen Sie eine Beratung?
Kontaktiere uns SOFORT online Kostenlos


Access s.r.l.

GESCHÄFTSSITZ
Via Provinciale 56, n. 56
23878 Verderio (LC)

ERZEUGUNG
via San Francesco d'Assisi, n. 16
23899 Robbiate (Lc)

Kontaktieren Sie Uns

Tel. +39 039 9515951
Fax +39 039 513257

MwSt 05718410961
info@accessafe.eu
Cookie policy | Privacy policy

Anmeldung für Newsletter

Reservierter Bereich


ANMELDEN | PASSWORD MERKEN